Technologie & Rechte

Rom muss seinen Umgang mit Roma Camps überprüfen

In Übereinstimmung mit den Empfehlungen der Europäischen Menschenrechtskommission fordert die Organisation Associazione 21 Luglio die Stadt Rom auf, ihre Politik bezüglich der Roma-Camps zu überprüfen. Neu gebaute...

von Italian Coalition for Civil Liberties and Rights

In Übereinstimmung mit den Empfehlungen der Europäischen Menschenrechtskommission fordert die Organisation Associazione 21 Luglio die Stadt Rom auf, ihre Politik bezüglich der Roma-Camps zu überprüfen. Neu gebaute Camps sind unzureichend und belassen 6.000 Menschen auf den Straßen. Aus diesem Grund fordert die Vereinigung die Aussetzung der Zerstörung bestehender Roma-Camps, eine bessere Verteilung über die Region Latium (anstatt eine Konzentration in Rom) sowie die Genehmigung einer Zivilinitiative für eine Wohnungslösung, die besser ist als die Camps