Organisation

Wer sind wir?

Die Civil Liberties Union for Europe (Liberties) tritt als Nichtregierungsorganisation (NGO) für die bürgerlichen Freiheiten aller Menschen in der Europäischen Union ein. Neben unserem Hauptsitz in Berlin haben wir auch eine Präsenz in Brüssel. Liberties stützt sich auf ein Netzwerk verschiedener nationaler NGOs aus der gesamten Europäischen Union. Derzeit haben wir Mitgliedsorganisationen in Belgien, Bulgarien, der Tschechischen Republik, Kroatien, Estland, Frankreich, Ungarn, Irland, Italien, Litauen, Polen, Rumänien, Spanien, Slowenien und den Niederlanden sowie assoziierte Partner in Frankreich, Deutschland, der Slowakei und Schweden.

Was wir wollen

Liberties und unsere Mitglieder wollen, dass die Menschen in der EU und ihren Mitgliedsstaaten in Gesellschaften leben, in denen ihre bürgerlichen Freiheiten geschützt sind, in denen sie frei am demokratischen Prozess teilnehmen können und in denen ihre Regierungen die Rechtsstaatlichkeit respektieren. Um dies zu erreichen, verfolgt Liberties drei Ziele: Erstens wollen wir, dass die EU die bürgerlichen Freiheiten respektiert, wenn sie Gesetze und Richtlinien erlässt und umsetzt. Zweitens wollen wir, dass die EU eingreift, um die Menschen in Europa zu schützen, wenn nationale Regierungen ihren internationalen Verpflichtungen, die bürgerlichen Freiheiten zu wahren, nicht nachkommen. Drittens wollen wir die Öffentlichkeit für die bürgerlichen Freiheiten sensibilisieren, damit die Menschen deren Bedeutung erkennen und verstehen, dass es sich lohnt, sie zu verteidigen.

Wie wir das machen

Liberties arbeitet zusammen mit seinen Mitgliedern in den Bereichen Advocacy, Organisation von Kampagnen, juristische und öffentliche Bildung. Was bedeutet das in der Praxis? Wir produzieren Materialien, wie Artikel oder Videos, die erklären was bürgerliche Freiheiten sind und wie die EU und nationale Regierungen diese schützen bzw. schädigen. Wir tun dies, damit die Öffentlichkeit aktuelle, schwer verständliche Ereignisse verfolgen, sich eine informierte Meinung bilden und sich gegebenfalls an unserer Arbeit beteiligen kann. Wir schreiben auch Berichte, Rechtsgutachten und Policy Papers (Grundsatzpapiere), um Politikern, Diplomaten und Beamten, die auf EU- und nationaler Ebene arbeiten, dabei zu helfen, bürgerliche Freiheiten zu verwirklichen, wenn sie Gesetze und Richtlinien schaffen, umsetzen oder durchsetzen.

Liberties hilft seinen Mitglieds-NGOs auch, indem es sie zu EU-Recht berät, ihnen hilft, EU-Entscheidungsträger zu erreichen, Materialien erstellt, die sie in Kampagnen auf nationaler Ebene verwenden können, und Kampagnen erstellt und koordiniert, an denen Mitglieder in verschiedenen Ländern gleichzeitig beteiligt sind. Wir können nicht an allen Themen der bürgerlichen Freiheiten gleichzeitig arbeiten, weil wir nicht die Ressourcen dafür haben. Du kannst auf unserer Homepage nachlesen, auf welche Themen wir uns konzentrieren. Wenn wir mehr finanzielle Mittel erhalten, können wir mehr Mitarbeiter einstellen, um mehr Themenbereiche der bürgerlichen Freiheiten abzudecken.

Wie wir unsere Arbeit finanzieren

Liberties ist seit 2017 nach deutschem Recht registriert und damit eine sehr junge Organisation. Wir sind dankbar für die Unterstützung der Open Society Initiative for Europe (OSIFE), die uns geholfen hat, loszulegen. Derzeit gehören neben den Open Society Foundations auch die Ford Foundation, die Oak Foundation, der Digital Freedom Fund und der European AI Fund zu unseren wichtigsten Spendern. Wir suchen fortlaufend nach neuen Finanzierungsquellen, insbesondere aus der breiten Öffentlichkeit, damit wir weiter wachsen und auch in Zukunft unabhängig arbeiten können. Wenn Dir an Deinen Rechten und Freiheiten etwas liegt, dann unterstütze uns bitte mit einer Spende.


Hilf uns für deine Rechte zu kämpfen

spenden

Wir halten Dich auf dem Laufenden.
Folge unseren exklusiven Berichten, Policy Papers & vielem mehr.