Technologie & Rechte

Niederlande: Haftstrafen für Menschenhandel mit syrischen Flüchtlingen

Zwei Männer aus Zaandam und Leeuwarden wurden im Januar vom Gericht in Overijssel für den Schmuggel von syrischen Flüchtlingen zu 30 und 18 Monaten Gefängnis verurteilt. Mit gemieteten Lieferwagen fuhren sie von...

von Nederlands Juristen Comité voor de Mensenrechten
(Image: UHCR Photo Unit)

Zwei Männer aus Zaandam und Leeuwarden wurden im Januar vom Gericht in Overijssel für den Schmuggel von syrischen Flüchtlingen zu 30 und 18 Monaten Gefängnis verurteilt. Mit gemieteten Lieferwagen fuhren sie von Italien über Frankreich in die Niederlande. Die Flüchtlinge stiegen in der Nähe des Asylaufnahmezentrums Ter Apel aus. Sie bezahlten erhebliche Summen für ihre Reise in die Niederlande. Nach Auffassung des Gerichts nutzten die Menschenhändler die schwierige Lage der Flüchtlinge für ihren eigenen Profit aus.