Technologie & Rechte

153 christliche Flüchtlinge in die Tschechische Republik

Tschechien bestätigte die Aufnahme von 153 christlichen Flüchtlingen aus dem Irak und Libanon. Ihre Aufnahme wurde durch den Generace 21 Fund initiiert, der auch den Großteil der Kosten tragen wird. Die Familien...

von The League of Human Rights
Image: Fotomovimiento - Flickr/CC content

Tschechien bestätigte die Aufnahme von 153 christlichen Flüchtlingen aus dem Irak und Libanon. Ihre Aufnahme wurde durch den Generace 21 Fund initiiert, der auch den Großteil der Kosten tragen wird. Die Familien befinden sich noch in mehreren Flüchtlingslagern in Irbil, Irak und an anderen Orten. Letztes Jahr im August wurden Christen aus Mosul, Bakhdida und umliegenden Orten vertrieben. Die Flüchtlinge werden zunächst gemeinsam untergebracht und sollen Tschechisch lernen. Nach sechs Monaten sollen sie in vier oder fünf Gruppen auf verschiedene Städte aufgeteilt werden.