Technologie & Rechte

101 Geschichten der Hoffnung: Rom begrüßt Flüchtlinge

Dank der von der italienischen Zivilgesellschaft geschaffenen humanitären Korridore sind letzte Woche 101 syrische und irakische Flüchtlinge, darunter 41 Kinder, mit dem Flugzeug aus dem Libanon nach Rom gekommen....

von Italian Coalition for Civil Liberties and Rights

Dank der von der italienischen Zivilgesellschaft geschaffenen humanitären Korridore sind letzte Woche 101 syrische und irakische Flüchtlinge, darunter 41 Kinder, mit dem Flugzeug aus dem Libanon nach Rom gekommen. Dies ist das Ergebnis eines ehrgeizigen Projekts Föderation der Evangelischen Kirche in Italien und der Gemeinschaft Sant'Egidio, mit dem Ziel, 1000 Flüchtlinge im Laufe von zwei Jahren in Italien zu begrüßen. Humanitäre Korridore sind eine echte Brücke der Hoffnung und der Sicherheit für Menschen auf der Flucht vor Kriege und auf der Suche nach einem neuen Leben.