Asyl für Migranten der den Kanal zu Fuß überwunden hat.

Abdul Rahman Haroun, ein 40-Jähriger Sudanese, hat Asyl in Großbritannien erhalten. Seine Geschichte ist bemerkenswert, weil er den Eurotunnel am letzten August zu Fuß durchquert hat, es dauerte 11 Stunden bis er in Folkston ankam. Während der gesamten Strecke von 50 Kilometern musste Haroun sich von den Sicherheitskräften verstecken während die Hochgeschwindigkeitszüge an ihm vorbeirasten. Am Ausgang wurde er verhaftet und angezeigt. Der Richter wird noch erklären, ob die Anklage jetzt fallengelassen wird, nachdem er Asyl erhalten hat.