Urteil gegen italienische Gefängniswärter bestätigt

Der italienische Kassationsgerichtshof hat in letzter Instanz die Berufung zweier Vollzugsbeamter abgelehnt, die verurteilt wurden, weil sie 2010 in der Justizvollzugsanstalt Asti einen zum Islam konvertierten Häftling geschlagen hatten. Das ursprüngliche Strafmaß von zwei Jahren und acht Monaten zuzüglich einer Geldstrafe von 5.000 Euro wurde später durch ein Berufungsgericht auf ein Jahr reduziert.

Dieser Fall wurde vom UN-Ausschuss gegen Folter bei der Fertigstellung seines Berichts über Italien berücksichtigt.