Italien ermöglicht endlich Patientenverfügungen

Am 14. Dezember Stimmte der italienische Senat endlich für einen Gesetzesentwurf zur Einführung von Patientenverfügungen, der bereits vor acht Monaten von der Abgeordnetenkammer verabschiedet wurde. Der Vorschlag ermöglicht es den Menschen, unter voller Ausnutzung ihrer geistigen Fähigkeiten zu entscheiden, welche therapeutischen Verfahren sie akzeptieren oder ablehnen, wenn sie aufgrund von Krankheiten oder Verletzungen infolge eines irreversiblen Hirntraumas eine vollständige Behinderung erleiden.