USA verwerfen Netzneutralität

US-Internet-Service-Provider dürfen jetzt die Daten unterschiedliche Unternehmen beschleunigen oder drosseln und den Verbrauchern Gebühren in Abhängigkeit vom Nutzungsverhalten abverlangen. Die bisher geltende und auch für die in Europa eingeführten Regelungen als Vorbild dienende Netzneutralität wurde unter Präsident Obama eingeführt. Die US Federal Communications Commission stimmte jetzt mit drei zu zwei Stimmen dafür, die Regeln zu ändern und lockerte die Beschränkungen für US-Breitbandanbieter, die Daten eines Dienstes gegenüber anderen Diensten zu priorisieren.