Europarat zutiefst erschüttert über Rückschritte beim Zugang zu Abtreibung

Ein neuer Bericht des Europarates warnt vor zunehmenden Repressalien gegen den Zugang zu Abtreibung in einigen EU-Mitgliedstaaten. Europas wichtigste Menschenrechtsorganisation nannte den Trend "zutiefst beunruhigend" und stellte fest, dass selbst in Staaten, in denen Abtreibung völlig legal sei, eine Welle von "rückschrittlichen Beschränkungen" die Gesundheit und das Wohlergehen von Frauen bedrohe. Insbesondere in Polen sei Frauen der Zugang zum Schwangerschaftsabbruch durch enorme Hindernisse nahezu blokiert, aber auch die Slowakei, Lettland, Litauen und Rumänien wurden kritisiert.