Alternativer Frauenrechtsfonds sammelt € 292 Millionen

Ein globaler Fonds, der die Familienplanungshilfe aus den USA ersetzen soll, hat € 292 Mio. Euro gesammelt, so die scheidende niederländische Entwicklungsministerin Liliane Ploumen. Ihre Regierung hatte den Fonds im Januar angekündigt, nachdem die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump bekannt wurde, 600 Mio. Euro US-Hilfsgelder für Gesundheitsdienstleister zu beenden, die Abtreibungen anbieten oder darüber aufklären. Aber die Ministerin versprach, dass ihre Regierung alles Mögliche tun werde, um sicherzustellen, dass Frauen "die Kontrolle über ihren eigenen Körper behalten".