Litauen: Aufruf zum Veto gegen Gesetz das Zivilpartnerschaften Familienrechte verweigert

Die litauische Gay Ligue forderte Litauens Präsidentin Dalia Grybauskaitė am 12. Juli auf, ein Veto einzulegen gegen die Entscheidung des Parlaments, eine EU-Richtlinie so umzuwandeln, dass diese Familienrechte für Zivilpartnerschaften ausschließt. Das vorgeschlagene Gesetz über Chancengleichheit nennt nur Ehegatten und Kinder bis zum Alter von 21 Jahren als Familienangehörige und diskriminiert dadurch andere EU-Staatsangehörige, die in ihrem Land Partnerschaften eingetragen haben, denn es verwehrt ihnen soziale und steuerliche Vorteile, die für andere Litauer gelten.