Sieh Dir an, wie Du einen Fall vor den Gerichtshof in Straßburg bringen kannst

Wusstest Du, dass 800 Millionen Menschen in ganz Europa den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte anrufen können? Allerdings sind 90% von den 50.000 pro Jahr vorgelegten Fällen unzulässig. Dieses Video hilft, die häufigsten Fehler zu vermeiden.

Dies sind die wichtigsten Kriterien für die Anrufung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte in Straßburg (EGMR):

  • Klagen können nur gegen Staaten erhoben werden, die die Konvention ratifiziert haben.
  • Sie können nicht erhoben werden gegen Einzelpersonen oder Unternehmen oder Staaten, die nicht Mitglieder des Europarates sind, wie etwa die USA.
  • Die Klage muss eine oder mehrere Rechte betreffen, die durch die Europäische Menschenrechtskonvention geschützt werden.
  • Bevor Du Dich an den EGMR wendest, musst Du die Möglichkeiten Deiner nationalen Gerichte voll ausgeschöpft haben.
Wenn Du mehr erfahren möchtest, dann sieh Dir dieses 15-minütige Video an und lese den Praxisführer Zulässigkeitskriterien.