Technologie & Rechte

#ReclaimYourFace - Warum wir uns der Kampagne gegen Massenüberwachung angeschlossen haben

Endlich können Aktivist*innen und Bürger*innen gemeinsam die Europäische Kommission dazu aufrufen, uns alle vor Gesichtserkennungstechnologien zu schützen.

von Israel Butler & Nikolett Aszodi

Wir glauben, dass die Zukunft uns gehört. Wir wollen entscheiden, wer wir sein werden, wohin wir gehen, was wir tun und mit wem wir das alles teilen.

In ihrer Jagd nach dem schnellen Geld drängen Konzerne unseren Regierungen Technologien wie die Gesichtserkennung auf. Und warum sind Politiker*innen nur zu gerne bereit, entsprechende Geräte zu kaufen? Weil sie glauben, dass ihre Regierung dadurch Gelld sparen kann, denn diese Technologie erscheint immer noch billiger als Polizeibeamte einzustellen. Außerdem erlaubt es ihnen, sich der Wählerschaft als Kämpfer*innen gegen Kriminalität zu präsentieren.

Wir sprechen über Geräte, die alles über deinen Körper aufzeichnen. Nicht nur, mit wem du zusammen bist und wohin du gehst. Sondern auch, was du trägst, wie du gehst und sogar deine Mimik und Emotionen. Deshalb sprechen wir auch von "biometrischer" Überwachung.


Die Behörden platzieren diese Geräte in unseren Stadtzentren, Straßen und öffentlichen Gebäuden. Sie werden gegen uns alle eingesetzt. Deshalb sprechen wir von "Massenüberwachung".

Unternehmen und unsere Regierungen sammeln so Informationen und füttern damit Algorithmen, die daraus Vorhersagen über uns ableiten. Sie nutzen dies, um zu entscheiden, welche Art von Jobs wir bekommen sollten, welche Dinge wir kaufen sollten, wohin wir reisen sollten, ob wir einen Kredit bekommen, und sie finden heraus was uns dazu bringen würde, für bestimmte Politiker*innen zu stimmen.

So muss das nicht sein. Indem wir die biometrische Massenüberwachung verbieten, können wir die Verantwortung für unsere eigene Zukunft behalten. Wir können selbst und frei von Manipulationen entscheiden, wen wir wählen. Wir können uns darauf verlassen, dass Arbeitgeber uns einen Job anbieten, der auf unserer tatsächlichen Erfahrung und Leistung basiert. Wir können frei sein, zu erforschen, was es da draußen gibt und uns selbst entscheiden, wer wir werden und was uns wichtig ist.

European Citizens' Initiative: So kannst du dein Gesicht zurückgewinnen

Aus diesem Grund schließt sich die Civil Liberties Union for Europe der Kampagne ReclaimYourFace an, die sich für ein Verbot der biometrischen Massenüberwachung einsetzt. Wir schließen uns mit einer Bewegung von Aktivist*innen und besorgten Bürger*innen in ganz Europa zusammen, um unsere Rechte und Freiheiten zu schützen.

Die Bewegung wurde von European Digital Rights (EDRi) initiiert und zählt nun auch Liberties zu den Kernpartnern. In wenigen Tagen wird die Bewegung eine Europäische Bürgerinitiative starten, die ein Verbot der biometrischen Massenüberwachung durch die EU fordert. Eine Europäische Bürgerinitiative (European Citizens' Initiative) ist eine besondere Art von Petition, auf die die Europäische Kommission reagieren muss, wenn wir eine Million Unterschriften sammeln können.

Wenn du auch der Meinung bist, dass wir selbst entscheiden sollten, was wir in unserem Leben tun, denken und wollen, kannst du dich hier einbringen:

1) Unterschreibe die Petition und teile sie mit deinen Freunden und deiner Familie.

2) Engagiere dich in der Bewegung - als Organizer*in, indem du bei der Recherche hilfst, als Programmierer*in, Netzwerker*in oder indem du Videos und andere Materialien übersetzt und bearbeitest, die wir zur Verbreitung des Themas nutzen.

Gemeinsam können wir die Entscheidungen über unsere Zukunft zurück in unsere Hände legen.