Technologie & Rechte

Italien: 1300 Roma gewaltsam geräumt

Im italienischen Gianturco wurden 1300 Roma gewaltsam aus ihrem Lager vertrieben. Die Verwaltung gab zwar an, die Unterbringung von einigen wenigen Familien finanzieren zu wollen und ein neues Lagers für rund 200...

von Italian Coalition for Civil Liberties and Rights
A family at a Roma camp in Naples.

Im italienischen Gianturco wurden 1300 Roma gewaltsam aus ihrem Lager vertrieben. Die Verwaltung gab zwar an, die Unterbringung von einigen wenigen Familien finanzieren zu wollen und ein neues Lagers für rund 200 weitere Personen zur Verfügung zu stellen, gab aber zu, dass die meisten der Vertriebenen Obdachlos werden. Darüber hinaus wird das neue Lager die rassische Segregation fördern, was gegen nationale und internationale Regelungen verstößt. Lokale NGOs, darunter auch Amnesty International, verurteilen die Aktion und haben eine Petition zur Beendigung der Räumungen gestartet.