Technologie & Rechte

Europäischer Gerichtshof lehnt Italiens Folter-Kompensationszahlung ab

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat das Angebot der Regierung Renzi abgelehnt, Entschädigungszahlungen an die beiden Insassen des Gefängnisses von Asti zu zahlen, dieOpfer von Folter durch die Polizei...

von Associazione Antigone

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat das Angebot der Regierung Renzi abgelehnt, Entschädigungszahlungen an die beiden Insassen des Gefängnisses von Asti zu zahlen, dieOpfer von Folter durch die Polizei geworden sind (ein Fall der von Amnesty Italien und Antigone vertreten wurde). Es scheint, als reiche Geld dem Gericht nicht aus, Italien ist bereit den Opfern bis zu 1,5 Millionen Euro zu zahlen. Vom Italien werden Antworten erwartet: warum gibt es noch kein Verbrechen der Folter? Ein längst überfälliges Gesetz ist seit Monate im Senat blockiert.