Niederländischer Ombudsmann: Wir betrügen asylsuchende Kinder

Zehntausende Kinder, die monatlich in Europa um Asyl bitten, erhalten nicht die Betreuung die sie brauchen, sagt Marc Dullaert, der niederländische Ombudsmann für Kinder. Er ist insbesondere um ihre psychische Gesundheit besorgt. Als Vorsitzender einer neuen Taskforce will er mit anderen europäischen Ombudspersonen zusammenarbeiten, um die Regierungen auf das Problem aufmerksam zu machen. Dullaert sagt, es wird immer noch viel zu wenig darauf geachtet, was die Kinder durchgemacht haben. Neben sexuellem Missbrauch und Zwangsverheiratungen erwähnte er auch die Polizeieinsätze an den Grenzen.