Diskriminiert Italiens Strafjustiz Ausländer?

Trotz seines sehr guten normativen Rahmens benachteiligt das italienische Strafvollzugssystem immer noch Ausländer, vor allem, wenn sie nicht Italienisch sprechen. Das Liberties-Mitglied Antigone hat die ersten Phasen des Strafverfahrens untersucht, von der Verhaftung bis hin zur Validierungsanhörung und verschiedene Probleme hervorgehoben. Dazu gehören die schlechte Organisation der Übersetzungsdienste, die begrenzte Zeit, in der die Häftlinge mit ihrem Anwalt sprechen können, und die begrenzte Nutzung von Alternativen zur Inhaftierung.

Dieser Artikel beschreibt die wichtigsten Ergebnisse.