Modell einer ethischen Finanzierungsrichtlinie für Organisationen der Zivilgesellschaft

Digital Freedom Fund, Liberties, das European Center for Constitutional and Human Rights, das European Center for Press and Media Freedom und Ben Wagner schlagen in ihrer 'Model Ethical Funding Policy' Richtlinien zur Finanzierung von NGOs vor.

Das Dokument enthält eine umfassende Liste von Lösungen für Probleme im Zusammenhang mit der Finanzierung von NRO. Und da ethische Fragen rund um die Finanzierung in der täglichen Arbeit von NGOs häufig zu Problemen führen, ist das Modell hervorragend als Instrument für zivilgesellschaftliche Organisationen weltweit geeignet.

"Viele zivilgesellschaftliche Organisationen stehen in ihrer täglichen Arbeit vor der Herausforderung, Antworten auf finanzielle Fragen zu finden, z.B. wie man mit Mitteln aus dem Unternehmenssektor umgeht, was der beste Umgang mit unaufgeforderten Spenden ist, wie NGOs mit Mitteln umgehen können oder sollten, die von Stiftungen, aus öffentlichen oder aus unbekannten Quellen stammen. Dieses Dokument gibt klare Antworten auf all diese Fragen", sagt Balazs Denes, Exekutivdirektor der Civil Liberties Union for Europe.

Die genannten Organisationen haben die Liste der möglichen Probleme und Interessengebiete definiert und von Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP und dem Cyrus R. Vance Center for International Justice ungemein wertvolle Pro-Bono-Hilfe bei der Ausarbeitung erhalten.

Organisationen werden ermutigt, die Richtlinie bei der Vorbereitung ihrer eigenen Instrumente zu verwenden und umzusetzen.

Klicke hier, um das Modelldokument herunterzuladen (Creative Commons).