Human Rights Monitoring Institute

Das Human Rights Monitoring Institute (HRMI) ist eine litauische nichtstaatliche, gemeinnützige Public Advocacy Organisation. Seit seiner Gründung im Jahr 2003 setzt sich das HRMI dafür ein, dass die nationalen Gesetze und Richtlinien vollständig mit den internationalen Menschenrechtsverpflichtungen in Einklang gebracht werden und, dass die Rechte in der Praxis real und wirksam sind.


Das Team von HRMI-Anwälten und Public Policy-Experten führt Recherchen durch, entwirft rechtliche und politische Briefings, verfasst Berichte an internationale Menschenrechtsorganisationen, führt strategische Fälle vor nationalen und internationalen Gerichten durch, bietet Expertenkonsultationen und juristische Dienstleistungen an, engagiert sich in verschiedenen nationalen und internationalen Projekten und führt konventionelle und Fernlehrgänge für Strafverfolgungsbeamte andere Fachkräfte durch.

Tätigkeitsfelder:

Rechte der Opfer von Straftaten (häusliche Gewalt, Menschenhandel und andere Opfer von Straftaten)

Diskriminierungsverbot (Aufgrund von Behinderung, Geschlecht, sexueller Orientierung, ethnischer Herkunft und aus anderen Gründe)

Rechte von Verdächtigen und Angeklagten (Recht auf einen Anwalt, Information und Übersetzung, Untersuchungshaft)

Schutz der Privatsphäre und der digitalen Rechte (Schutz der privaten Daten im Internet)

Meinungsfreiheit (Redefreiheit, Recht auf Information)

Menschenrechte und soziale Verantwortung der Unternehmen

Folge uns:

HRMI Website

HRMI Facebook Page

HRMI on Youtube